Die HFM präsentierte sich im Römer

Drucken PDF

Am Wochenende des 28. und 29. April öffnete sich der Frankfurter Römer für Besucher zu den Tagen der offenen Tür. Neben städtischen Ämtern und kommunalen Gremien präsentierte sich auch die HFM Managementgesellschaft für Hafen und Markt mbH. In den historischen Räumen des Rathauses hieß es „informieren, entdecken, mitwirken“, denn Motto der Veranstaltung war die Bürgerbeteiligung.

Führungen durch den Römer, ein Meinungsmarktplatz und diverse Stände boten Interessierten die Gelegenheit zum Austausch. Für konkrete Fragen standen die Ansprechpartner der verschiedenen Institutionen den ganzen Tag zur Verfügung. Die HFM präsentierte laufende Projekte wie die anstehende Ausstellung im Karmeliterkloster sowie das große Hafenfest zum 100-jährigen Jubiläum des Osthafens. Die Mitarbeiter der HFM kamen mit interessierten Bürgern ins Gespräch, etwa über die Zukunft des Hafens und die starken Veränderungen im Ostend. Großen Anklang fand auch das neue Faltblatt mit einer Übersicht aller Frankfurter Wochenmärkte, Markthallen und Flohmärkte, die von der HFM verwaltet werden.

Den Besuchern bot sich im Römer auch Süßes und Unterhaltsames: Schauspieler und Kabarettist Michael Quast etwa widmete sich in seiner „Show mit Bürgerbeteiligung“ dem Thema: „Wenn ich hier was zu sagen hätte!“ und vertrat seine ganz eigene Auffassung von Partizipation. In der Dialogbäckerei erhielten Torten von Bürgern Verzierungen – nebenbei kam man mit Lokalpolitikern ins Gespräch.

hfm-stand_klein
Foto: Der HFM-Stand vor der Eröffnung.