Ratswegbrücke: Letzte Arbeiten unter Vollsperrung, das Ziel vor Augen

Die Instandsetzung der Ratswegbrücke geht voran. Bis zum frühen Donnerstag, 22. September, wird noch unter Vollsperrung gearbeitet. Anschließend wird die Brücke wieder zur Einbahnstraße in Richtung Hanauer Landstraße. Die letzten Stunden der Vollsperrung nutzt das bauausführende Amt für Straßenbau und Erschließung (ASE) für Asphaltarbeiten zwischen den Gleisen und im Anschlussbereich der Brücke. Außerdem finden noch Schweißarbeiten an den Schienen der Straßenbahn statt.


Fließt der Verkehr in Richtung Hanauer Landstraße wieder über die Brücke, saniert das ASE den Gehweg auf der östlichen Seite der Brücke und setzt ein neues Geländer. Zudem wird während des Einrichtungsverkehrs die Unterseite der Brücke instand gesetzt. Weitere Arbeiten, die neben anderen noch zu erledigen sind, sind Beton- und Beschichtungsarbeiten. Sie bilden den Abschluss der Instandsetzung der Ratswegbrücke.

Auswirkungen auf den Verkehr - das Straßenverkehrsamt informiert:
Ratswegbrücke wird zur Einbahnstraße in Richtung Süden
Ab Donnerstag, 22. September, 5:01 Uhr, wird die Ratswegbrücke wegen den Brückenbauarbeiten zur zweispurigen Einbahnstraße in Richtung Hanauer Landstraße.


Umfahrungsempfehlungen in Richtung Norden
Fahrtziel Innenstadt
Wenn es Ihr Fahrtziel ermöglicht, empfehlen wir eine weiträumige Umfahrung von Süden über A3 und Kennedyallee sowie von Westen über A5 und A648. Dies gilt insbesondere für die erste Woche der Einbahnstraße. Auch von Osten kommend empfehlen wir diese Alternative.

Von der A661 kommend
wird über die Anschlussstellen Friedberger Landstraße und bei erhöhtem Verkehrsaufkommen über Eckenheim umgeleitet.


Fahrtziel rund um die Ratswegbrücke
Für alle mit Fahrtziel rund um die Ratswegbrücke gilt die folgende Empfehlung:

Von Osten kommend
empfehlen wir eine Umfahrung über Maintal-Dörnigheim, B521 und Friedberger Landstraße. Eine letzte Möglichkeit zur Umfahrung von Osten kommend besteht über die Brücke Kilianstädter Straße in Fechenheim, Vilbeler Landstraße, B521 und Friedberger Landstraße.

Eine innerstädtische Umfahrungsempfehlung in Richtung Norden
erfolgt über Hanauer Landstraße, Grusonstraße, Henschelstraße, Habsburgerallee, Nibelungenplatz, zur Anschlussstelle Friedberger Landstraße sowie alternativ über Eckenheimer Landstraße zur Anschlussstelle Eckenheim.


Radfahrer und Fußgänger
können die Baustelle passieren.


Ausblick Ratswegbrücke
Voraussichtlich wird die Einbahnstraßenregelung bis November erforderlich. Hierüber wird gesondert informiert.

Weitere aktuelle Verkehrsinformationen finden sich im Internet unter: https://mainziel.de/

 

 

 

Amt für Straßenbau und Erschließung der Stadt Frankfurt am Main

Abteilung Brücken- und Ingenieurbau
Telefon: 0151 / 58963458

ratswegbruecke@stadt-frankfurt.de