06. April 2020

Bornheimer Wochenmarkt zieht auf den Festplatz

Frankfurter Wochenmarkt Bornheim Mitte vor der Corona-Krise. Foto: J. Brutto / HFM.

Frankfurter Wochenmarkt Bornheim Mitte vor der Corona-Krise. Foto: J. Brutto / HFM.

Am Mittwoch, 8. April, wird der Bornheimer Wochenmarkt erstmals auf dem Festplatz an der Eissporthalle veranstaltet. Die aktuell aufgrund der Corona-Pandemie gebotenen Mindestabstände waren am angestammten Platz in Bornheim Mitte aufgrund der räumlichen Enge und der großen Passantenfrequenz immer schlechter einzuhalten. Um den aktuellen Anforderungen gerecht zu werden, wurde die Marktfläche in der Berger Straße seit Ende März nur noch halbseitig belegt. Die eine Hälfte der Stände beschickte den Mittwoch, die gegenüberliegende Seite den Samstag. Doch am Wochenende reichte dies bei bestem Wetter nicht mehr aus, um die nötigen Abstände zwischen den Marktkunden einzuhalten. Somit bestand akuter Handlungsbedarf, um die Kunden des Marktes, die Passanten und die Marktbeschicker zu schützen.

Der Wochenmarkt in Bornheim Mitte wird deshalb bereits zum kommenden Mittwoch, 8. April, aus der Fußgängerzone von Bornheim Mitte auf den Festplatz an der Eissporthalle verlegt. Dies gilt sowohl für die Marktveranstaltungen mittwochs von 8 bis 18.30 Uhr, als auch für samstags von 8 bis 16.00 Uhr. Der Festplatz bietet ausreichend Stellfläche, um die Stände sehr großzügig verteilen zu können. Die rund 25 Händler begrüßen mehrheitlich diesen Alternativstandort, um der räumlichen Enge in Bornheim Mitte und den damit verbundenen gesundheitlichen Gefahren entgegenzuwirken.

Der Marktveranstalter, die HFM Managementgesellschaft für Hafen und Markt, veranlasste die notwendigen Vorbereitungen, um den Festplatz an der Eissporthalle als neuen Marktstandort nutzen zu können. Fest steht, dass die Verlegung des Standorts nicht dauerhaft sein wird, denn Kunden, Geschäftsanlieger und Händler wünschen sich den gut frequentierten Wochenmarkt an der Berger Straße zurück, sobald es die Lage wieder zulässt.

  • Abteilung Markt
  • Tel +49 (0)69-212-36660
  • Fax +49 (0)69-212-47647
  • elke.riebeling@hfm-frankfurt.de
Kontakt aufnehmen