24. Juni 2020

Wochenmärkte und Kleinmarkthalle sind geöffnet

Frankfurter Wochenmarkt Bornheim. Foto: J. Brutto / HFM

Frankfurter Wochenmarkt Bornheim. Foto: J. Brutto / HFM

Die Hessische Landesregierung hat am 21. April 2020 beschlossen, dass im Publikumsbereich von Geschäften ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen ist. Dies gilt ab dem 27. April und ist auch für die Wochenmärkte und die Kleinmarkthalle gültig.

Als Mund-Nasen-Schutz zählt jeder Schutz vor Mund und Nase, der aufgrund seiner Beschaffenheit, unabhängig von einer Kennzeichnung oder zertifizierten Schutzkategorie, geeignet ist, eine Ausbreitung von übertragungsfähigen Tröpfchenpartikeln oder Aerosolen durch Husten, Niesen oder Aussprache zu verringern.

Kundinnen und Kunden dürfen Speisen und Getränke auf dem Areal der Wochenmärkte und der Kleinmarkthalle erwerben. Zum Verzehr müssen sie sich allerdings nach außerhalb des Marktes oder in einen gekennzeichneten Verzehrbereich begeben. Dabei ist der vorgeschriebene 1,5 Meter-Abstand einzuhalten. Dieser muss nicht zwischen Personen von bis zu zwei Hausständen oder innerhalb einer Gruppe von bis zu 10 Personen eingehalten werden. Auf das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes darf nur im Verzehrbereich verzichtet werden.

Die Kleinmarkhalle öffnet samstags bereits um 8 Uhr und schließt um 16 Uhr. Der Wochenmarkt Friedberger Platz hat aktuell nur noch bis 18 Uhr geöffnet. Der Erzeugermarkt Konstablerwache schließt donnerstags bereits um 18 Uhr und samstags um 15 Uhr.

  • Abteilung Markt
  • Tel +49 (0)69-212-36660
  • Fax +49 (0)69-212-47647
  • elke.riebeling@hfm-frankfurt.de
Kontakt aufnehmen